Aktualisierung zum Schuljahresende

info

Liebe Eltern, Schüler und Lehrer,

ein ereignisreiches und für alle am Schulleben Beteiligten sehr forderndes Schuljahr liegt hinter uns.

Es gab sehr erfreuliche Ereignisse, wie z.B. den Tag der offenen Tür mit Adventsmarkt oder die Einweihung unseres modern ausgestatteten Anbaus.

Im weiteren Verlauf des Schuljahres gab es dann aber auch die Corona-Pandemie, welche Eltern, Schüler und Lehrer gleichermaßen vor bisher unbekannte Herausforderungen stellte. Diese wurden von den Mitgliedern der Schulgemeinschaft unter Nutzung neuer, im Aufbau befindlicher digitaler Möglichkeiten im Rahmen des Machbaren angenommen und im Sinne unseres gemeinsamen Zieles nach bestem Wissen und auf vielfältige Weise eingesetzt.

Ohne zu wissen, wie äußere Bedingungen den Start und Verlauf des neuen Schuljahres beeinflussen werden, möchte ich an dieser Stelle gern Gelegenheit nehmen, dem Elternrat und darüber hinaus vielen Elternhäusern für die konstruktiv-kritische, zielführende Zusammenarbeit zu danken. Der Dank gilt aber auch insbesondere den Lehrerinnen und Lehrern für ihr großes Engagement in diesem Schuljahr, welches letztendlich dazu führte, dass unsere Abiturienten ihr Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife und alle Schüler unseres Gymnasiums ihr Jahreszeugnis erhalten konnten. Unserem Förderverein danke ich für die Unterstützung bei der Übergabe der Abiturzeugnisse, welche unter Einhaltung der geltenden Vorsichtsmaßnahmen für alle Absolventen und ihre Eltern in feierlichem Rahmen erfolgen konnte.

Für Schülerinnen und Schüler, welche die Sommerferien auch zur Beschäftigung mit Aufgaben in verschiedenen Fächern zielgerichtet nutzen möchten, gibt es in der Aula unseres Moodle-Angebots Hinweise.

Informationen zum neuen Schuljahr gibt es wieder über die Vertretungsplan-App und zu gegebener Zeit auch über Moodle. Hier sollte man sich also bitte im Vorfeld informieren.

Nun wünsche ich aber allen erst einmal eine angenehme, entspannte und vor allem erholsame Sommerferienzeit und weiterhin beste Gesundheit.

Viele Grüße

Michael Teichert
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 14.05.2020

Liebe Eltern, Schüler und Lehrer,

für den weiteren Verlauf dieses besonderen Schuljahres haben wir Ihnen unsere Übersichtsplanung als Datei in die für alle erreichbare, neue „Aula“ bei Moodle eingestellt. Neben einem einleitenden, erläuternden Text finden Sie dort die vorgesehene Planung für die Jahrgänge. Die konkreten, klassenweisen Informationen bekommen sie über die Vertretungsplan-App.

Sollten wir uns nicht noch einmal lesen, wünsche ich allen noch einmal angenehme und hoffentlich ruhige Tage in den nächsten 2 Wochen und ein frohes Pfingstfest.

Viele Grüße

Michael Teichert
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 11.05.2020

Liebe Eltern, Schüler und Lehrer,

seit dem 04.05.2020 sind nun eine ganze Reihe unserer Schülerinnen und Schüler wieder ein- oder mehrmals in der Schule gewesen und bis zu den Pfingstferien werden alle mindestens einmal das Gymnasium besucht haben. Unsere Zwölftklässler sind mitten im 1. Durchgang des schriftlichen Abiturs, die 11. Klassen sind ebenfalls, unter Einhaltung der geforderten Hygiene- und Abstandsregeln, in Gruppen aufgeteilt im Präsenzunterricht und auch die 10. Jahrgangsstufe war in der letzten Woche tageweise in der Schule. In der aktuellen Woche sind neben unseren Abiturienten und den 11. Klassen an je einem Schultag alle Schülerinnen und Schüler des 5., 7., 6., 9. und 8. Jahrgangs im Unterricht. Hierbei bekommen sie Belehrungen zu aktuellen Regeln und organisatorische Informationen durch ihre Klassenleiter, aber in den jeweils sechs Stunden werden durch weitere Fachlehrer auch inhaltliche Aspekte der letzten Wochen besprochen und Fragen beantwortet. Wie sich Präsenz- und Distanzunterricht nach den Pfingstferien gestalten, wird dann im Vorfeld dieser Phase des Schuljahres kommuniziert.

Wie bisher schon, gilt auch weiterhin, dass alle Informationen zum Stundenplan und diesbezügliche kurze Erläuterungen im Vertretungsplan bzw. der zugehörigen App zu finden sind. Darüber hinaus gibt es wichtige Mitteilungen für die einzelnen Klassen und Jahrgänge natürlich auch wieder über die Lernplattform Moodle. Neben den Inhalten für die Spezialklassen haben wir jetzt eine weitere Rubrik namens „Aula“ eingerichtet, in welcher zukünftig Informationen erscheinen, die für alle Schüler und Lehrer unseres Gymnasium gleichermaßen von Bedeutung sind. Es ist also wichtig, regelmäßig, am besten täglich, in den Vertretungsplan und auf die Lernplattform zu schauen.

Wie schon in der letzten Aktualisierung geschrieben, hat jede Schülerin und jeder Schüler zu Wochenbeginn bzw. wenn er in einer Woche mit Schulbesuch das erste Mal zur Schule kommt, eine vollständig ausgefüllte Bescheinigung zur Gesundheitsabfrage mitzubringen. Ab dem 12.05.2020 gilt landesweit eine neue Bescheinigung (Fragebogen), auf deren zweiter Seite auch Datenschutzhinweise zu finden sind. Ein anderes, auch das bisherige Formular darf nicht mehr benutzt werden. Wir haben das neue Formular und einen gesonderten Erläuterungstext in die „Aula“ auf Moodle eingestellt. Dort kann es dann zum wöchentlichen Mitbringen ausgedruckt werden. Bitte das vollständig ausgefüllte Formular nicht vergessen!!!

Soweit einige aktuelle schulische Entwicklungen dieser Tagen. Alle weiteren Informationen sind dann, wie bereits erwähnt, im Vertretungsplan und auf der Lernplattform zu finden.

Allen, mit denen wir keinen Kontakt mehr vor den Feiertagen haben, ein paar hoffentlich ruhige und erholsame Ferientage und weiterhin alles Gute.

Michael Teichert
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 03.05.2020

Liebe Eltern, Schüler und Lehrer,

viele verschiedene Meldungen zum weiteren Verlauf des Schuljahres haben wir in letzter Zeit sehen, hören und lesen dürfen. Zuletzt gab es einen Erlass und weitere Schreiben aus dem Bildungsministerium zu diesem für uns wichtigen Thema, ganz aktuell dann am 02.05.2020 die im Kabinett des Landes beschlossene 5. Eindämmungsverordnung. Deshalb möchte ich an dieser Stelle darauf eingehen, welchen Kenntnisstand wir haben und was es für uns in der Umsetzung wohl bedeuten wird.

Nach wie vor gilt: Änderungen jederzeit vorbehalten!

Dieser Ausblick erfolgt inklusive des Hinweises darauf, dass wir sicher auch kurzfristig auf neue Situationen reagieren und über organisatorische Dinge durch die Schulleitung, die Klassenleiter und die Fachlehrer informieren werden.

Laut Erlass ist es das Ziel, dass bis zum Beginn der Pfingstferien jeder Schüler mindestens einmal wieder in der Schule gewesen ist. Es wird neben einem Einstieg in das Unterrichtsgeschehen auch Informationen zu Besonderheiten des spätestens nach den Pfingstferien zu erwartenden neuen Schulalltags geben und auch zu Gesprächen mit einigen Fachlehrern soll Gelegenheit sein.

Mögliche Defizite, welche sich bei einigen Schülern hierbei besonders herausstellen, könnten eventuell im Rahmen von freiwillig zu besuchenden schulischen Angeboten in den Pfingstferien aufgearbeitet werden. Inwiefern solche Angebote möglich sein werden, wird in enger Abstimmung mit den Lehrkräften und Eltern seitens der Schulleitung noch zu klären sein. Aus meiner Sicht sind auch die Ferien als Erholungsphase ohne besondere Aufgabenstellung für die Schüler wichtig. Jeder, der bislang seine über die Lernplattform oder andere Kanäle erhaltenen schulischen Aufgaben ordentlich und gründlich bearbeitete, weiß, dass diese Zeit eine sehr intensive war.

Am Montag, 04.05.2020, beginnt mit den schriftlichen Prüfungen für unsere Abiturienten die entscheidende Phase des letzten Schuljahres. Dazu wünschen wir ihnen alles Gute und wollen dazu beitragen, dass sie in dieser nicht einfachen Phase und unter diesen Umständen die bestmöglichen äußeren Bedingungen bekommen.

Ebenfalls am Montag werden unsere 11. Klassen wieder zur Schule gehen, dies ist auch sehr wichtig, besonders unter dem Aspekt des Vorabiturjahrgangs. Der entsprechende Unterricht ist online im Vertretungsplan eingestellt. Wichtige Informationen, insbesondere zum unbedingten Mitbringen der Bescheinigung zur Gesundheitsabfrage, stehen auch auf der Moodle-Plattform.

Ab Mittwoch, 06.05.2020, werden dann auch Schüler der 10. Klassen wieder dazu kommen. Wie dies genau erfolgt, wird im Vertretungsplan und über die Lehrer bekannt gegeben. Letzteres gilt ebenso für die Schüler in den weiteren Jahrgängen, welche bis zu den Pfingstferien natürlich auch einmal in der Schule gewesen sein sollen. Schüler, die keinen Präsenzunterricht in der Schule haben, werden weiterhin aus der Distanz von zu Hause aus lernen.

Es wird sicher auch in den letzten Wochen des Schuljahres ein Wechselspiel aus häuslichem Lernen, wie wir es kennen und Präsenzunterricht geben. Für die Zeit nach den Pfingstferien streben wir dazu eine möglichst verlässliche Planung an, welche sicher für die Abstimmung innerhalb der Familien sehr wichtig ist.

Zur Umsetzung der Anforderungen müssen unter Berücksichtigung unserer Voraussetzungen schulorganisatorisch dabei verschiedene Optionen immer wieder neu geprüft und organisiert werden. Dazu gehören u.a. die zur Verfügung stehende Raumanzahl, Klassenteilungen zur Reduzierung der Schülerzahl in den Räumen bei Berücksichtigung von Klassen- oder Kursunterricht, die Zahl der zur Verfügung stehenden Lehrer und das Einhalten von Sicherheitsabständen und Hygienevorschriften nach der jeweils geltenden Eindämmungsverordnung.

Ein Mund-Nasen-Schutz ist in der Schule nicht verpflichtend zu tragen. Dafür gibt es bislang auch keine Rechtsgrundlage. Wer einen solchen Schutz tragen möchte, kann dies aber natürlich tun. Da dies bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, welche ab der neuen Woche auch wieder regelmäßiger fahren sollen, Bedingung ist, werden viele Schüler ohnehin einen Schutz, der ja immer mehr zum Alltag gehört, dabeihaben. Schüler, die einen Schutz tragen möchten, einen solchen aber nicht mithaben, können eine einfache Maske auf Nachfrage von der Schule bekommen. Über Land und Stadt organisiert, steht für jeden Schüler und Lehrer ein einfacher Nase-Mund-Schutz zur Verfügung.

Jeder Schüler hat zu Wochenbeginn bzw. wenn er in einer Woche mit Schulbesuch das erste Mal zur Schule kommt, eine vollständig ausgefüllte Bescheinigung zur Gesundheitsabfrage mitzubringen. Diese Bescheinigung (Fragebogen) wird für jede Klasse mit einem gesonderten Erläuterungstext rechtzeitig im Vorfeld auf Moodle eingestellt und kann dann zum wöchentlichen Mitbringen ausgedruckt werden. Dies ist quasi die Zugangsberechtigung zum Schulunterricht. Wer sich nicht an die Regeln des schulischen Miteinanders hält, darf zur Sicherheit aller Schüler, Lehrer und Mitarbeiter nicht in der Schule bleiben.

Wenn wir uns an die Vorgaben in der für alle neuen Situation halten und dies weiterhin mit der nötigen Ruhe und Gelassenheit, trotz sicherlich auch auftretender Schwierigkeiten tun, wird es uns bestimmt gelingen, auch die nächsten Wochen im Sinne unseres gemeinsamen schulischen Ziels gut zu bewältigen. Neben der Schulleitung und den Klassen- und Fachlehrern steht uns natürlich auch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Neumann mit Rat und Tat zur Seite, welche über ihre bekannte Email-Adresse oder die ebenfalls bekannte Telefonnummer (siehe Website) erreichbar ist.

In diesem Sinne eine gute Zeit für alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft

Michael Teichert
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 17.04.2020

Liebe Schüler-, Lehrer- und Elternschaft,

wie den verschiedenen Medien zu entnehmen war, gibt es für Sachsen-Anhalt nun eine 4. Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus, in welcher u.a. auch die Situation an den allgemeinbildenden Schulen thematisiert wird. Die Umsetzung der Vorgaben wird per entsprechendem Erlass vom Bildungsministerium geregelt. Zu Ihrer Information in Kurzform hier die für unser Gymnasium wichtigsten Inhalte.

Ab Donnerstag, 23.04. bis 30.04.2020, besuchen nur die 12. Klassen wieder die Schule. Anstelle des bekannten regulären Unterrichts wird es sich in dieser für die Abiturienten letzten Unterrichtswoche vor der Prüfungsphase um einen verpflichtenden Konsultationsunterricht nach Sonderplan unter dem speziellen Aspekt der Vorbereitung auf die schriftlichen Abiturprüfungen handeln. Die derzeit geltenden Hygienevorschriften werden dabei selbstverständlich berücksichtigt.

Die Schüler der 12. Klassen werden z.B. durch ihre Fachlehrer und mittels der Lernplattform über den Sonderplan informiert. Für die Lehrer gibt es im Vorfeld entsprechende Beratungen.

Wie es genau mit dem Schuljahrgang 11 und den darunter liegenden Jahrgängen ab dem 04.05.2020 weitergeht, werden wir noch erfahren. Diesbezüglich gibt es regelmäßige Beratungen im Land mit aktueller Lagebewertung. Bis zu möglichen Änderungen werden die Bildungsangebote in diesen Schuljahrgängen wie in der bisherigen Zeit der Schulschließung vorgehalten. Mit den zuständigen Ämtern stehen wir regelmäßig in Verbindung. Gleiches gilt für weitere Kommunikationswege z.B. über den Elternrat.

Sobald es Konkretisierungen über den weiteren Verlauf des Schuljahres gibt, werden Sie natürlich darüber informiert.

Allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft möchte ich an dieser Stelle auch gern einmal meinen Dank für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in der für alle neuen Situation in den letzten Wochen aussprechen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin beste Gesundheit.

Michael Teichert
Schulleiter

Information des Fördervereins

Die ursprünglich für den 21. April 2020 geplante Mitgliederversammlung des Fördervereins der Schule findet nicht statt. Sie wird auf einen noch festzulegenden, späteren Zeitpunkt verschoben.

Informationen des Schulleiters vom 16.03.2020

Liebe Schüler-, Lehrer- und Elternschaft,

auf Grund der aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Virus findet ab Montag, 16.03.2020, an den Schulen Sachsen-Anhalts kein Unterricht mehr statt. Dies gilt aktuell bis zum 19.04.2020. Seitens der Landesregierung und der Stadt Dessau-Roßlau wurde die Öffentlichkeit über die Medien zur Situation und zu mögliche Konsequenzen informiert. Soziale Kontakte sollen vermieden werden. Schülerinnen und Schüler werden zu Hause betreut. Nur im seitens der Sorgeberechtigten begründeten Notfall gibt es für jüngere Schülerinnen und Schüler in den ersten 2-3 Tagen eine Betreuung im Vormittagsbereich an der Schule.

Die unterrichtsfreien Tage sind keine Ferien. Es werden seitens der Lehrerinnen und Lehrer Unterrichtsmaterialien entsprechend der Fachlehrpläne über eine digitale Lernplattform sukzessive zur Verfügung gestellt, welche über das Internet abgerufen und bearbeitet werden können. (s. Anlage unten). Die Lehrerinnen und Lehrer werden in einer Dienstberatung die notwendigen Details für die nächste Zeit besprechen. Dazu gehören auch noch ausstehende Klausuren und die anstehenden Abiturprüfungen. Entsprechende Durchführungsbestimmungen zu Einzelfragen bekommen wir vom Landesschulamt. Alle Punkte sind immer vorbehaltlich neuer Entwicklungen und daraus resultierender Änderungen zu betrachten, welche über das Land, die Stadt oder das Gesundheitsamt kommuniziert werden.

Über konkrete Verfahrensweisen werden wir im Vorfeld immer informieren. Dazu gibt es Kommunikationsketten zwischen der Schulleitung und den Lehrkräften sowie über die Elternsprecherin zu den Elternvertretern und damit zu den Eltern und Schülern. Auch zwischen Lehrkräften und der Schülerschaft gibt es entsprechende Kontakte. Wichtige Entwicklungen werden auch über den schulinternen Vertretungsplan vermittelt.

Trotz der derzeit angespannten Lage sollten wir dieser, bei aller gebotenen Vorsicht, mit der nötigen Ruhe und Sachlichkeit begegnen. In diesem Sinne wünsche ich allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft eine gute und gesunde Zeit.

Michael Teichert
Schulleiter

Anlage: Zugang zur Lernplattform im Internet über einen Browser (einige Klassen kennen ihren Zugang bereits):

  • https://moodle.bildung-lsa.de/wgg-dessau
  • dort Anmeldenamen und Kennwort eingeben (beides wird den jeweiligen Klassen über Elternvertreter und/oder Lehrer übermittelt)
  • den dortigen Hinweisen folgen